Street

Some street pics from Paris. Alltag woanders halt.

 

Es ist immer wieder der Alltag, der mich fasziniert, mit seinen kleinen alltäglichen Widrigkeiten, Besonderheiten, Überraschungen

 

Israel im April 2016 Teil 3: der Höhepunkt Jerusalem und ein Trip in die Westbank

Faszinierend für mich war die Altstadt, in derlei unterschiedlichen Kulturen und Religionen unmittelbar auf engstem Raum aufeinandertreffen. Stundenlang konnte ich in einem der zahlreichen „Cafés“ sitzen und das Treiben in den Gassen beobachten, bevor ich die Kamera in die Hand genommen habe, im Garten des österreichischen Hospiz‘ sitzen und Tagebuch schreiben, mit einem armenischen Händler reden, dessen Familie seit über 100 Jahren hier lebt oder einfach im Strom mitschwimmen. Eine derartig intensive, spannende Zeit habe ich selten erlebt!

 

 

Westbank – Jericho, Ramallah, Bethlehem

Ein Tag in dem palästinensische Autonomiegebiet war einfach zu wenig. Trotzdem möchte ich diese Erfahrung keinesfalls missen. Die Palästinenser sehnen sich nach Anerkennung durch Europa und die Welt und als ich gesehen bzw. von unserem Guide erfahren habe, dass mittlerweile ca. 60 % der Westbank zu den israelischen Siedlungsgebieten zählen, habe ich mich geschämt …

 

 

Israel im April 2016 Teil 2: einige Tage in  Haifa

Am Shabbat geht es mit dem Bus von Tel Aviv weiter nach Haifa. Auch hier erfahre ich dank meiner freundlichen Gastgeber viel über die Menschen und die Stadt. Was machen die Israelis an Tagen wie diesen? Die meisten von ihnen verbringen die Zeit mit ihrer Familie, aber nicht alle …

Ich bin froh, dass die arabischen Läden und Restaurants geöffnet haben …

 

 

 

 

Israel im April 2016   Teil 1:  3 Tage in Jaffa / Tel Aviv
Die Seele baumeln  und sich durch die Straßen und Gassen treiben lassen. Was will ich mehr? Die Gastfreundschaft und Offenheit der Israelis ist überwältigend . Am meisten hat mich – neben den Gesprächen mit meiner Gastgeberin –  die angeregte Unterhaltung mit dem Teppichknüpfer  beeindruckt. „Türöffner“ war hier ein Abzug des Fotos (Bild 8), den ich als kleines Dankeschön für die Fotoerlaubnis zurücklassen konnte.

 

 

 

Die Bilder  „Blühende Landschaften“ sind während einer Radreise von Waren an der Müritz bis Berlin entstanden (Havelradweg).